https://info.all-for-one.com/hubfs/IoT%20Machine%20Learning/blog/CDE/Titel%20CDE%20FH.png

LESEZEIT: 4 MINUTEN

Die CDE GmbH und die FH Technikum Wien kooperieren in Sachen IoT

01.03.2022 9:27 AM

Im Rahmen der frisch vereinbarten Industriepartnerschaft zwischen der Fachhochschule Technikum Wien und der All for One Group, gibt es jetzt auch eine konkrete Zusammenarbeit beim Thema IoT – und zwar zwischen der All for One Tochter CDE GmbH und der Fakultät Electronic Engineering & Entrepreneurship.

 

IoT treibt die Beteiligten an

Das Kerngeschäft der CDE GmbH besteht in der Entwicklung individueller Softwarelösungen, auf deren Basis Smart Products und IoT-Projekte realisiert werden. In der Fakultät Electronic Engineering & Entrepreneurship spielt IoT („Internet of Things“) mittlerweile in allen Studiengängen eine wichtige Rolle. 2021 wurde sogar ein eigener Masterstudiengang Internet of Things und intelligente Systeme aufgesetzt. Der Fokus auf das gemeinsame Thema bietet eine optimale Grundlage für die Zusammenarbeit, die insbesondere auf folgenden Ebenen stattfinden wird:

  • Gastvorlesungen beim Masterstudiengang Internet of Things und intelligente Systeme
  • IoT Labor der Fakultät Electronic Engineering & Entrepreneurship
  • Gemeinsame Informationsveranstaltungen

CDE FH 1

Masterstudiengang Internet of Things und intelligente Systeme

Das Thema IoT wird in sämtlichen Studiengängen der Fakultät immer wichtiger, allerdings steht dort eher der Anwendungsbereich für eine spezifische Branche im Vordergrund. Ziel des zum Wintersemester 2021/2022 ins Leben gerufenen Masterstudiengang Internet of Things und intelligente Systeme ist es dagegen, „IoT-Generalisten“ auszubilden, also Expert*innen die unabhängig von Branche und Anwendungsszenario IoT Themen vorantreiben können. Dort besteht also eine große Parallele zur CDE GmbH. Deshalb ist es im Rahmen der Kooperation auch angedacht, dass die CDE Gastvorträge beiträgt. So soll zum einen den Studierenden ein besserer Praxiseinblick vermittelt werden – auch mit dem Ziel, Themen für Projekt- und Abschlussarbeiten anzustoßen. Zum anderen soll auch eine Vernetzung zwischen Studierenden und der CDE, welche immer auf der Suche nach passenden Nachwuchskräften ist, vorangetrieben werden.

 

Das IoT Labor

Das IoT Labor der Fakultät Electronic Engineering & Entrepreneurship ist ein Praxisraum für alle dort verorteten Studiengänge. Dabei sollen zum einen Praxisbeispiele von kooperierenden Unternehmen ausgestellt werden. Das können konkrete Kundenprojekte, also z. B. Smart Products sein, die von der CDE umgesetzt wurden. Zum anderen ist das IoT Labor auch für studentische Projekte gedacht: von Prototypen aus Abschluss- und Projektarbeiten bis hin zu kleineren Exponaten, hinter denen nicht immer ein großes Projekt stehen muss. Auf diese Weise soll der Raum zu einer informellen Begegnungsstätte zwischen Wirtschaft und Forschung werden aus der beide Seiten Impulse und Ideen ziehen können.


Veranstaltungen

In den modernen und gut ausgestatteten Räumlichkeiten des Technikums Wien soll der Austausch zwischen Forschung und Industrie auch über gemeinsame Veranstaltungen forciert werden. Dabei soll es themen- als auch branchenbezogene Events geben. Für 2022 sind zwei Termine, bestehend aus einer Reihe kurzer Impulsvorträgen sowie einer ausgedehnten, anschließenden Networking-Runde, mit der CDE geplant. Darüber hinaus partizipiert die CDE auch in den Karriereevents und Jobbörsen der FH Technikum Wien.

 

CDE FH 3

 

Was versprechen sich die Partner von der Kooperation?

Für Innovations- und Technik-getriebenen Unternehmen wie die CDE ist es stets eine Herausforderung, die passenden Nachwuchskräfte zu finden und auch auf dem aktuellsten Stand der Technik zu bleiben. „Deshalb stehen wir seit über 15 Jahren in einem engen Austausch mit Hochschulen – aus zwei maßgeblichen Gründen: Einerseits lernen wir über Projektarbeiten und Praktika potenzielle neue MitarbeiterINNEN frühzeitig kennen. Diese sehen umgekehrt aber auch, wie IoT und Smart Products in der Praxis tatsächlich aussehen. Andererseits wollen wir als innovatives Technologieunternehmen immer am aktuellsten Stand bei Innovationen und Trends aus dem wissenschaftlichen Bereich bleiben. Und der beste Weg, das zu erreichen, ist durch eine gemeinsame und erfolgreiche Partnerschaft und einen engen Austausch – und genau das wollen wir auch mit der FH Technikum Wien erreichen.“, erklärt Andreas Oyrer, Geschäftsführer der CDE GmbH.

Der Fakultätsleiter Electronic Engineering & Entrepreneurship, Dipl. Ing. (FH) Michael Windisch, MA, ergänzt: „Für die FH Technikum Wien sind insbesondere zwei Aspekte hervorzuheben. Zum einen streben wir einen noch stärken Praxisbezug unserer Studieninhalte an – sei es durch Lehrtätigkeiten von Entscheidungsträger*innen bei kooperierenden Unternehmen wie der CDE oder durch das Einbringen von praxisrelevanten Forschungsthemen im Labor sowie Projekt- und Abschlussarbeiten. Zum anderen ist es uns natürlich auch wichtig, unsere Studierenden und Absolvent*innen bei einem nahtlosen, zielführenden Einstieg in ihre weitere Karriere zu unterstützen. Ein enger Austausch mit relevanten Unternehmen ist da ein wichtiger Baustein.“

Beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kooperation zwischen der Fachhochschule Technikum Wien und der CDE GmbH aus Hagenberg sind also gegeben. Die erste gemeinsame Veranstaltung wird bereits am 12. Mai 2022 in den Räumlichkeiten des Technikum Wien stattfinden.

 

CTA-CDE

 

KOSTENLOSE WEBSESSIONS, SPANNENDE EVENTS UND INFORMATIVE SEMINARE

MEHR ERFAHREN